Mighty Buyer und so manche Seite im Internet, die nichts mit dem Unternehmen zu tun hat

der Mighty Buyer Idee. Im Gegenteil, er hält Mighty Buyer für ein System was dauerhaft keinen Erfolg haben kann und wird, denn es wird kaum Kunden geben die ihre Ware über Mighty Buyer bestellen werden, oder nur dann, wenn es ein echtes Schnäppchen ist. Wir Deutsche sind Schnäppchenjäger, wir jagen immer nachdem billigsten Preis. Den wir Mighty Buyer bei Markenprodukten nur schwerlich bieten können, denn irgendwo muss ja dann im Preis noch so viel Luft sein, das die Partner von Mighty Buyer Geld verdienen können, das Geld was man Ihnen versprochen hat zu verdienen, wenn man Partner von Mighty Buyer wird.

Mighty Buyer hat ein einfaches System entwickelt, gute Idee mit wenig Aufwand für das Unternehmen. Kein eigener Shop, damit keine Produktpflege usw., das was an einer Einkaufsplattform so aufwendig und teuer ist, da Personalintensiv. Diese Arbeit überlässt man den Vertragspartnern dann schon selber. Kluger Gedanke. was Mighty Buyer braucht ist eine Schnittstelle zu den Produktlieferanten mit denen man in eine Zusammenarbeit geht. Eine Schnittstelle über die dann ersichtlich ist, welche Produkte von welchem Partner über Mighty Buyer gekauft wurden. „Pillepalle“ für einen Programmierer der sich in diesem Beriech auskennt.

Was Mighty Buyer braucht ist eine ordentliche Handelsspanne, damit die Kunden/Partner von Mighty Buyer dann auch entsprechend Geld verdienen können, wenn diese über den Zugang von Mighty Buyer einkaufen.

Genau hier fehlt einem dann der Glaube, wie unser MLM Mann sagt, denn Markenprodukte wollen ihren Preis hochhalten, und richtig große Handelsspannen gibt es da nicht wirklich im Markenbereich. Im Bereich der “No Name Produkte”, wiederum kann das dann gelingen, aber da haben dann wenige wirklich Interesse.

Mighty Buyer hat sein Geld dann verdient, wenn es genügend Partner gefunden hat die bereit sind jeden Monat 49 Euro zu bezahlen.

Schlimmer, und gleichzeitig auch gefährlich für das Unternehmen, sind aber die absolut ungeordneten Auftritte diverser Partner im Internet. Das Internetportal diebewertung.de aus Leipzig hatte am gestrigen Tag dazu einen zutreffenden Bericht veröffentlicht. Hier ging es um das Internetportal mighty-buyer-shop.de. Diese hat wohl offensichtlich nichts mit dem Unternehmen Mighty Buyer zu tun. Das Portal wird scheinbar von einem Mighty Buyer Partner betrieben, der mit diesem Portal dem Unternehmen derzeit mehr schadet als Nutzen bringt.

Genau das darf einem Unternehmen wie Mighty Buyer definitiv nicht passieren, der Auftritt nach Außen muss einheitlich sein und stimmig sein. Dafür benötigt man eine Person die solche Dinge dann im Internet findet und dort “aufräumt”, um damit Schaden vom Unternehmen abzuwenden. Ob man das beim Unternehmen Mighty Buyer verstanden hat wird die Zukunft dann sicherlich zeigen.

 

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Pressestelle

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1