Guten Renditemöglichkeiten: In Unternehmen und Projekte investieren

Unternehmerische Beteiligungen als Investment-Instrument werden für immer mehr Anleger attraktiv. Wen wundert’s: Aktien, Renten und Cash als typische Anlageformen sind entweder sehr volatil oder renditeschwach – oder beides. Wer aber sein Geld in Unternehmen, Bau- und Infrastrukturprojekte etc. steckt, der profitiert von deren direkter Entwicklung.

 

Nun seien solche Investments aber auch keine Selbstläufer, betont Jörg Schneider, Geschäftsführer von Autark Invest. Das Investmenthaus mit Sitz in Olpe hat sich darauf spezialisiert, für private und institutionelle Anleger renditestarke Anlagen zu entwickeln und auch schon kleineren Vermögen zugänglich zu machen. „Zum einen ist es entscheidend für den Investmenterfolg, in die richtigen Ziele zu investieren. Das Immobilienprojekt in der falschen Lage, ein Unternehmen, dessen Jahre gezählt sind – das sind keine stabilen Assets, die für ein Vermögenswachstum in Frage kommen. Zum anderen benötigen private und institutionelle Anleger gleichermaßen überhaupt zuerst die Möglichkeit, auf diese Weise zu investieren. Denn Unternehmen und Projektentwickler stehen nicht einfach so jedem offen, der Geld investieren will“, stellt Jörg Schneider fest. „Gerade kleinere und mittlere Investments lassen sich nicht so einfach in Sachwerte allokieren. Häufig muss sich eine Gruppe von Anlegern zusammenfinden, um wirklich substanziell investieren zu können.“

 

Aber das stelle Anleger vor das nächste Problem: Wie finden sie weitere Investoren, und wie wählen sie dann gemeinsam das richtige Investmentziel aus?, fragt Jörg Schneider. „Deshalb ist es angeraten, ein spezielles Produkt eines Anbieters einzusetzen, der echte Kompetenzen bei Alternatives Investments und unternehmerischen Beteiligungen besitzt“, sagt der Finanzexperte. „Dafür haben wir unsere Kapitalanlage ‚Autark Invest – 2016’ in Form eines Nachrangdarlehens aufgelegt und eröffnet Investoren damit die Möglichkeit, in die Realwirtschaft zu investieren und von einem großen Anlagevolumen zu profitieren.“

 

Die Autark Invest beteiligt sich direkt an Unternehmen und vergibt Finanzierungen zur Realisierung von Immobilien- und Infrastrukturprojekten. „Wir setzen dabei ausschließlich auf aussichtsreiche Anlageobjekte in den Sektoren, in denen wir als Autark Invest besondere Kompetenzen besitzen. Alle zur Auswahl stehenden Objekte werden eingehend von unseren Spezialisten auf ihre Renditechancen und potenziellen Risiken hin geprüft, bevor wir Kapital aus dem ‚Autark Invest – 2016’-Nachrangdarlehen dort investieren“, stellt der Geschäftsführer heraus. „Unserer Prognosen sehen die Investition von fast 40 Millionen Euro an Anlegergeldern vor.“

 

Nachrangige Darlehen sind Instrumente der Unternehmensfinanzierung. Sie bringen Unternehmen frische Liquidität, um beispielsweise bestimmte Geschäftsvorhaben zu finanzieren. Das grundsätzliche Risiko dahinter: Im Falle der Liquidation oder Insolvenz treten sie im Rang hinter andere Forderungen gegen das Unternehmen zurück. „Daher ist es wichtig, dass nur sehr stabile und aussichtsreiche Unternehmen und Projekte ausgewählt werden, in die Kundengelder investiert werden. Damit werden Ausfallrisiken erheblich reduziert – denn wir fördern ausschließlich Sachwerte, die bereits jetzt erfolgreich performen und in der Zukunft ebenfalls sehr gute Renditen erwirtschaften können“, betont Jörg Schneider und nennt bei einem prognostizierten Verlauf der Anlage einen jährlichen Zins von 5,5 Prozent. „In Zeiten des Nullzinses sind das erhebliche Zahlen“

 

Der Autark-Geschäftsführer nennt auch einen weiteren Vorteil des Finanzprodukts, das bei den Anlegern sehr gut ankommt. „Wir nehmen als Investor Einfluss auf die Beteiligungen und unterstützen sie bei der weiteren Entwicklung. Das fördert den wirtschaftlichen Erfolg im Sinne unserer Anleger.“

 

Pressekontakt

Autark Invest GmbH

Jörg Schneider, Geschäftsführer

In der Wüste 16

57462 Olpe

Telefon: 0800 377 555 50

E-Mail: info@autark-invest.de

Internet: www.autark-invest.de

 

Warnhinweis gem. § 12 VermAnlG: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Grundlage einer Zeichnungserklärung ist ausschließlich der ausführliche Verkaufsprospekt, der auf der Internetseite www.autark-invest.de veröffentlicht wurde und dort zum Download bereitgehalten wird.

 

Über Autark Invest GmbH

Die Autark Invest GmbH ist ein Finanzunternehmen mit Sitz in Olpe, das sich auf die Emission und Vermarktung von Kapitalanlagen in Form von Nachrangdarlehen spezialisiert hat. Die von Jörg Schneider geführte Gesellschaft konzentriert sich auf Investitionen in Unternehmen, Immobilien- und Infrastrukturprojekte und ist für private und institutionelle Investoren erster Ansprechpartner für innovative, stabile und strategisch sinnvolle Investitionsmöglichkeiten in der Realwirtschaft in Form von Nachrangdarlehen. Weitere Informationen: www.autark-invest.de

 

PRESSEKONTAKT

AUTARK Invest GmbH
Pressestelle

In der Wüste 16
57462 Olpe

Website: www.autark-invest.de
E-Mail : info@autark-invest.de
Telefon: 0800 377 555 50
Telefax: 0800 377 555051

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Guten Renditemöglichkeiten: In Unternehmen und Projekte investieren

Trotz hoher Preise von Immobilien profitieren

Die Jagd auf das Betongold geht in Deutschland immer weiter: Institutionelle und private Anleger gleichermaßen sind auf der Suche nach substanz- und renditestarken Immobilien, um ihre Liquidität dort zu investieren. Deshalb kennen die Kaufpreise mittlerweile nur noch eine Richtung: nach oben. Und das nicht nur in Toplagen, auch in den sogenannten B- und C-Lagen werden sehr hohe Multiplikatoren aufgerufen – das 20-, 25-, 30-Fache oder noch mehr der Jahresnettokaltmiete sind keine Seltenheit, man hört in Spitzenlagen sogar von Werten vom über 100-Fachen. „Damit sind Preise zu zahlen, die auch größere institutionelle Anleger oft nur schwer zahlen können, von privaten Investoren ganz zu schweigen. Zumal die Renditen der Immobilien bei sehr hohen Preisen natürlich auch sinken“, sagt Jörg Schneider, Geschäftsführer der Autark Invest GmbH (www.autark-invest.de).

Das Investmenthaus mit Sitz in Olpe hat sich darauf spezialisiert, für private und institutionelle Anleger renditestarke Anlagen zu entwickeln und auch schon kleineren Vermögen zugänglich zu machen. „Das bezieht sich auch auf Immobilien. Darin besitzen wir eine besondere Expertise und haben eine Anlagestrategie entwickelt, durch die auch Investoren mit weniger Kapital an der Entwicklung bedeutender Objekte teilhaben können. Objekte, die sonst kaum als Einzelinvestments offen stünden, da sie dafür zu umfangreich sind“, erläutert Jörg Schneider. Der Kapitalmarktexperte weist darauf hin, dass durch geschickt strukturierte Investments auch bei sehr hohen Preisen gute Chancen für alle Anleger bestehen können. „Wir öffnen substanzielle Immobilienanlagen für eine große Gruppe von Investoren, indem wir dafür bestimmte Instrumente einsetzen. Darin bündeln wir die Vermögen vieler Anleger und können auf diese Weise eine große Summe für den Erwerb und die Weiterentwicklung eines Assets einsetzen. Durch diese Bündelung erreichen wir eine enorme Schlagkraft“, sagt Jörg Schneider.

Die Investmentgesellschaft hat kürzlich das „Autark Invest – 2016“-Nachrangdarlehen aufgelegt. Dadurch beteiligt sich die Autark Invest GmbH direkt an Unternehmen und vergibt Finanzierungen zur Realisierung von Immobilien- und Infrastrukturprojekten. „Das Entscheidende daran ist, dass wir als Investoren nicht nur einfach Anteile an einem Immobilienprojekt erwerben, wie es manche Fonds tun, sondern wir sind aktiv beim Management der Assets, in die wir die uns anvertrauten Vermögen allokieren“, sagt Jörg Schneider. Das bedeutet, dass die Autark Invest GmbH sich dauerhaft und unmittelbar in der Bewirtschaftung der Immobilien im Portfolio engagiere und die Objekte auf diese Weise erfolgreich in die Zukunft führe. „Wir bringen unsere Kompetenzen in die Immobilienverwaltung ein, indem wir Investitionsentscheidungen treffen, und Instandhaltungsmaßnahmen durchführen, die Mietverhältnisse managen und auch dauerhaft am Markt überprüfen, ob sich eine Immobilie gewinnbringend veräußern lassen könnte. Unsere Aufgabe ist es, das bestmögliche Ergebnis für unsere Anleger zu erzielen. Dafür nutzen wir alle Möglichkeiten, die uns dafür zur Verfügung stehen.“

Zu den Immobilieninvestments der Autark Invest GmbH gehören Gewerbe-, Wohn- und Ferienimmobilien in ganz Deutschland. Dadurch stellt die Gesellschaft eine breite Diversifikation der Geldanlage sicher und gewährleistet, dass Anleger von der Entwicklung in allen möglichen Bereichen der Immobilienwirtschaft profitieren können. „Im Mittelpunkt für uns steht, das ‚Autark Invest – 2016’-Nachrangdarlehen erfolgreich managen und den Kunden eine ordentliche Rendite auszahlen zu können – bei so weit wie möglich reduziertem Risiko. Wir möchten erreichen, dass jeder Anleger von der Entwicklung guter Immobilien profitieren kann, und das gelingt uns eben über unser Nachrangdarlehen, mit dem wir unseren Prognosen gemäß rund 40 Millionen Euro investieren werden. Bei einem prognostizierten Verlauf der Anlage soll der jährliche Zins 5,5 Prozent betragen; außer dem Agio, das bis zu fünf Prozent beträgt, fallen keine weiteren Kosten für die Anleger an“, betont Jörg Schneider.

Pressekontakt

Autark Invest GmbH

Jörg Schneider, Geschäftsführer

In der Wüste 16

57462 Olpe

Telefon: 0800 377 555 50

E-Mail: info@autark-invest.de

Internet: www.autark-invest.de

 

Warnhinweis gem. § 12 VermAnlG: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Grundlage einer Zeichnungserklärung ist ausschließlich der ausführliche Verkaufsprospekt, der auf der Internetseite www.autark-invest.de veröffentlicht wurde und dort zum Download bereitgehalten wird.

 

 

Über Autark Invest GmbH

Die Autark Invest GmbH ist ein Finanzunternehmen mit Sitz in Olpe, das sich auf die Emission und Vermarktung von Kapitalanlagen in Form von Nachrangdarlehen spezialisiert hat. Die von Jörg Schneider geführte Gesellschaft konzentriert sich auf Investitionen in Unternehmen, Immobilien- und Infrastrukturprojekte und ist für private und institutionelle Investoren erster Ansprechpartner für innovative, stabile und strategisch sinnvolle Investitionsmöglichkeiten in der Realwirtschaft in Form von Nachrangdarlehen. Weitere Informationen: www.autark-invest.de

 

PRESSEKONTAKT

AUTARK Invest GmbH
Pressestelle

In der Wüste 16
57462 Olpe

Website: www.autark-invest.de
E-Mail : info@autark-invest.de
Telefon: 0800 377 555 50
Telefax: 0800 377 555051

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Trotz hoher Preise von Immobilien profitieren

EEV AG Interessengemeinschaft nimmt Arbeit auf

würden. Hier geht es darum für die Anleger eine Situation zu schaffen, das diese einen großen Teil ihres Geldes zurückbekommen, wenn möglich sogar 100 % des einbezahlten Kapitals. Dafür, so Jürgen Peter Müller, wollen wir dann arbeiten.  Es haben in der Vergangenheit, vor allem die Berichte von Jens Heitmann von der HAZ, nicht gestimmt das das Kraftwerk nichts Wert ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für EEV AG Interessengemeinschaft nimmt Arbeit auf

Tritt Achim Watzke als Geschäftsführer des Chaoten Clubs Dortmund zurück?

Gerüchteweise hört man auch, das wenn ein paar Euro den Besitzer wechseln, der Einlasskontrolldienst bei Borussia Dortmund dann auch gerne einmal mehr als ein Auge zudrücken würde, wenn es das Mitbringen von Pyrotechnik und solchen Bannern geht. Sollten sich diese Gerüchte bestätigen, dann ist es Zeit das Achim Watzke seinen Stuhl frei macht für einen der den Traditionsverein Borussia Dortmund wieder in den Griff bekommt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Tritt Achim Watzke als Geschäftsführer des Chaoten Clubs Dortmund zurück?

Farm Capital Management GmbH, V Plus Fonds, Erste Oderfelder Beteiligungsgeselslchaft

diebewertung.de aus Leipzig.

Das Unternehmen Agrofinanz hatte Seitens der Bafin die Auflage bekommen, alle angenommenen Anlegergelder unverzüglich an die Anleger zurück zu bezahlen. Das hat das Unternehmen dann umgangen, in dem man neue Verträge mit den Kunden abschloss -diesen angeboten hatte-, mit dem Unternehmen Farm Capital Management abzuschließen. So hätte sich dann das Unternehmen viel rückzahlbares Geld ersparen können, und konnte das wohl auch so umsetzen.

Nun dann kam am gestrigen Tage die Hiobsbotschaft auch für diese Anleger, denn das Unternehmen musste wohl Insolvenz anmelden. Damit geraten natürlich auch die eingenommenen Anlegergelder in Gefahr verlustig zu gehen. Betroffene Anleger, so Thomas Bremer von diebewertung.de, sollten nun unverzüglich einen Rechtsanwalt aus dem Bank- und Kapitalmarktrecht mit der Wahrnehmung ihrer Rechte beauftragen.

Ein weiteres Thema bei uns seit über einem Jahr ist das Thema V Plus Fonds 1-3. Hier gab es im vergangenen Jahr 2 nicht beschlussfähige Gesellschafterversammlungen, da vor allem der Treuhandkommanditist bei den Gesellschafterversammlungen nicht anwesend war. Die Gesellschafterversammlungen waren teuer für die Fonds. Hier sollte die Service KVG versuchen einen Teil der Gelder vom Treuhandkommanditisten einzufordern, da er unentschuldigt gefehlt hatte.

Heute, so Thomas Bremer, kommt es nun wohl zur ersten Gläubigervertreterversammlung der Ersten Oderfelder Beteiligungsgesellschaft in Chemnitz. Nach Chemnitz hatte die Gesellschaft noch schnell ihren Sitz von Hamburg verlegt um hier einen anderen Insolvenzverwalter zu bekommen. Wir sind gespannt, was uns die Gläubigervertreter zu berichten haben von dieser Versammlung.

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Farm Capital Management GmbH, V Plus Fonds, Erste Oderfelder Beteiligungsgeselslchaft

Check-alles.de :Unser Testsieger beim Thema Handy

Verkaufsplattformen für Handys gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Kein Wunder, schließlich haben die aktuellen Modelle weitaus mehr auf dem Kasten, oder besser gesagt auf der Scheibe, als es bei den Ur-Mobiltelefonen samt Zweifach-Farbdisplay und Ausziehantenne der Fall war. Doch einen wirklich außergewöhnlichen Anbieter für den Handykauf beziehungsweise für die Handynutzung zu finden, fällt aufgrund der breiten Masse an Online Shops sowie den Abertausenden ständig wechselnden Tarifen alles andere als einfach…  – deswegen versuchen wir auf Phone-Deals.de die besten Angebote herauszufiltern. Ja so wird durch die breite Palette möglicher Vertragspartner beispielsweise das Aufstöbern des „richtigen“, sprich sowohl preislich als auch leistungstechnisch gesehen besten, Mobilfunkdienstes sogar deutlich erschwert. Mit dem Internetportal Handyagent24.de haben wir scheinbar ein weiteres Portal gefunden, die sich mittlerweile seit 8 Jahren seriös mit Mobilfunkverträgen beschäftigen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Check-alles.de :Unser Testsieger beim Thema Handy

Die Angst der BaFin vor der Bankenlobby- ist das noch kollektiver Verbraucherschutz?

nachträglich auf den Gedanken kommen, das das Kleinanlegerschutzgesetz usw. nicht geschaffen wurden um den Kleinanleger zu schützen, mehr Schutz zu bieten, sondern um den Banken lästige Konkurrenz vom Hals zu schaffen.Es wäre fatal, wenn sich dieser Eindruck nun bei den Verbrauchern herausstellen würde. Ist die Bankenlobby so mächtig in Deutschland, dass selbst eine BaFin davor einknickt? Derzeit muss man hier wohl ein ganz klares JA sagen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Angst der BaFin vor der Bankenlobby- ist das noch kollektiver Verbraucherschutz?

Sensus Vermögen- Anleger vertrauen uns seit über 20 Jahren so Gerhard Schaller

Es klingelte an unserer Bürotür und davor standen einige Damen und Herren der Hofer Staatsanwaltschaft, in der Hand einen Durchsuchungsbeschluss gegen ein anderes Unternehmen mit dem wir in einer Geschäftsbeziehung stehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sensus Vermögen- Anleger vertrauen uns seit über 20 Jahren so Gerhard Schaller

Leipziger Tafel e.V. sammelt Spenden für neue Ausgabestelle „Bennigsenstraße“

Die Leipziger Tafel ist Anlaufpunkt für rund 13.000 Menschen jeden Monat. Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Hier bekommen sie eine warme Mahlzeit und Essen, um die nächsten Tage über die Runden zu kommen. Die Lebensmittel stammen aus Spenden und werden an Menschen, die diese dringend brauchen, verteilt. Seit 20 Jahren hilft das Team um Dr. Werner Wehmer nun schon hilfsbedürftigen Menschen. Und das machen die 80 bis 90 Mitarbeiter gerne. Die meisten von ihnen sind ehrenamtlich für den Leipziger Tafel e.V. tätig.

Immer mehr Hilfesuchende

Und die Zahl der Hilfesuchenden nimmt stetig zu – auch in der boomenden Stadt Leipzig. In den letzten Jahren stieg diese um rund 20%. Die sieben Ausgabestellen in der Stadt reichen dafür einfach nicht mehr. So ist das Projekt “Bennigsenstraße” entstanden – hier soll eine neue Lebensmittelausgabestelle entstehen. Um diese auch ermöglichen zu können, sammelt die Leipziger Tafel Spenden.  Die Realisierung der Ausgabestelle soll möglichst aus eigenen Mitteln finanziert werden. Kredite sollen hierfür nicht in Anspruch genommen werden. Ab dem 1. November ist das Team der Leipziger Tafel in der ganzen Stadt unterwegs und hofft auf Spenden der Leipziger. Wer helfen möchte, kann das Team gerne als Spendensammler unterstützen.

Die Leipziger Tafel braucht Ihre Unterstützung!

Möchten auch Sie anderen Menschen in Not helfen, dann unterstützen Sie die Leipziger Tafel mit einer Spende. Die Leipziger Tafel freut sich über jeden Betrag, der dem Projekt zugute kommt. 

Spendenkonto Sparkasse Leipzig
IBAN DE46860555921101000500

Verwendungszweck: Bennigsenstrasse Leipzig

Bei Fragen rund um die Spendenaktion wählen Sie bitte: 0800 7347687
Weitere Informationen finden Sie auch auf www.leipziger-tafel.de

PRESSEKONTAKT

Diebewertung.de
Redakteur Marco Jacob

Jordanstr. 12
04177 Leipzig

Website: https://www.diebewertung.de
E-Mail : jacob@diebewertung.de
Telefon: 0341 640 482 20

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Leipziger Tafel e.V. sammelt Spenden für neue Ausgabestelle „Bennigsenstraße“

Die andere Seite von Amazon Leipzig

die Zähne aus. Berichte in dieser Richtung zeigen aber auch ein völlig verzerrtes Gesicht des Unternehmens Amazon Leipzig. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Die andere Seite von Amazon Leipzig